Menu

Juli 2007 Buchvorstellung - Jesus von Nazareth

Jesus von Nazareth - wer ist das, was hat er gewollt, und was kann er für uns heutige Menschen bedeuten? Darauf antwortet Papst Benedikt in seinem Buch. Der Weg Jesu wird nachgezeichnet und gedeutet. Dabei hilft uns Dr. Josef Zöhrer aus dem Doktorantenkreis des damaligen Professor Dr. J. Ratzinger. Ein Vortrag mit anschließendem Empfang.

   

Vortrag und Arbeit über "Spe Salvi" Februar - März 2008

Die Enzyklika "Spe salvi" (Über die christliche Hoffnung) ist das zweite Lehrschreiben Benedikts XVI. nach "Gott ist Liebe" aus dem vergangenen Jahr.

Wir wollen über dieses päpstliche Rundschreiben gemeinsam sprechen und laden dazu recht herzlich ein.  Geplant sind drei Abende: Jeder sollte vorher den entsprechenden Abschnitt gelesen haben. Die Enzyklika kann bei der Bischofskonferenz bestellt oder auf deren Homepage digital heruntergeladen werden (www.dbk.de).

Donnerstag 14.2.2008 - 20 Uhr Vincentiushaus

Erster Teil der Enzyklika: (1-31)     Was ist Hoffnung?

Donnerstag 28.2.2008 - 20 Uhr Vincentiushaus

Zweiter Teil der Enzyklika: (32-50) Lern- und Übungsorte der Hoffnung

Donnerstag 13.3.2008 - 20 Uhr Vincentiushaus

Treffen mit Dr. Josef Zöhrer

Dr. Josef Zöhrer, Dozent an der PH Freiburg, Mitarbeiter und Schüler von Professor Dr. J. Ratzinger, kommt am 13.3. bereits zum zweiten Mal nach Bruchsal, um in das Denken von Papst Benedikt XVI. einzuführen.

 
   

Kann man so leben März 2009

Kann man heute noch als Christ leben? Dieser Frage stellen sich unsere beiden Referenten im Rahmen der Buchvorstellung „Kann man so leben?“ von Luigi Giussani. Dr. Diefenhardt, Familienvater von 6 Kindern, und Dr. Andreas Centner, Facharzt für Innere Medizin, stellten das Buch „Kann man so leben?“ vor und berichten davon, wie ihr persönliches Leben im Alltag von Familie und Beruf vom Christsein geprägt und bereichert wird.

Buchvorstellung Der religiöse Sinn Oktober 2005

der religiöse Sinn

„Der Religiöse Sinn“ von Luigi Giussani spricht von so grundlegenden Aspekten der menschlichen Erfahrung wie Vernunft, Realismus, Erkenntnis und Freiheit. In sehr systematischer Weise führt es dem Leser eine gelebte Erfahrung vor Augen und nicht eine Theorie über das Leben. Ausgehend von der Behauptung, dass der Mensch angesichts seines Lebens und der Welt nicht nur viele Fragen hat, sondern eine lebendige Frage ist, die auf eine Erfüllung und Vollendung wartet, provoziert er zugleich deren Verifizierung. Das Buch richtet sich an jeden, der seine menschliche Existenz ernst nimmt und ihr auf den Grund gehen möchte.In einer Zeit voller Unsicherheit, scheint es oft unmöglich, in den wesentlichen Fragen der menschlichen Existenz zu einem klaren Urteil und zu einer Gewissheit zu gelangen. Dieses Buch stellt diesbezüglich eine kulturelle Neuheit dar, mit der wir uns gerne auch im Dialog mit anderen auseinandersetzen möchten. In Bruchsal wurde es in Zusammenschau mit Bildern von Caspar David Friedrich vorgestellt. Der Referent war Pater Romano Christen. Weitere Orte waren München und Stuttgart.

   

Kulturinitiative

Links

Termin-Übersicht

Über uns

Anmelden  \/ 
x
x
Registrieren  \/ 
x